+49 (0)7476-913330

Sie sind nicht angemeldet


Noten

Attila op. 211

March Hongroise Triomphale
#Konzertmärsche   #Konzert   #Märsche   #Blasorchester  
Bild
Hörproben
Lesen
Preis

75,00 € *

Hörproben
Lesen
Preis

75,00 € *

Noten

Attila op. 211

March Hongroise Triomphale
#Konzertmärsche   #Konzert   #Märsche   #Blasorchester  

Bestellnummer:

22600

Komponist:

Julius Fucik

Arrangeur:

Siegfried Rundel

Verlag:

17

Schwierigkeitsgrad:

4

Dauer:

3:50

Hörproben
Lesen
Preis

75,00 € *


Beschreibung


Info Julius Fucík, der weltberühmte Marschkomponist, wurde 1872 in Prag geboren. Er war ein echter böhmischer Musikant mit der ganzen Vielseitigkeit dieses Musikertyps. In seiner Geburtsstadt besuchte er das Konservatorium und studierte dort Violine und Fagott. 1891 nahm er zudem Kompositionsunterricht bei Antonín Dvorák. Als aktiver Musiker war Fucík jahrelang Fagottist in verschiedenen Sinfonie- und Theaterorchestern. Wie es im alten Österreich der Brauch war, hatte sich ein Musiker auch in einer Militärkapelle zu bewähren. Fucík ging zuerst zum niederösterreichischen Infanterie Regiment (IR) 84, bei dem er in Krems unter Josef Franz Wagner (Komponist „Unter dem Doppeladler“), dann in Wien unter dem ebenfalls berühmten Karl Komzák spielte. Viele Jahre aber war Julius Fucík selber Militärkapellmeister, am längsten beim IR 86, zu dem er 1897 noch bis nach Sarajevo reisen musste; 1900 wurde der Standort nach Budapest verlegt. Für Fucík waren diese Jahre auch kompositorisch sehr ergiebig, einer seiner berühmtesten Märsche „Einzug der Gladiatoren“, entstand in dieser Zeit. Von 1910 bis 1913 war er Kapellmeister beim IR 92 in Theresienstadt (seiner böhmischen Heimat) bis er nach Berlin zog, heiratete, dort ein Orchester und einen Musikverlag (den „Tempo-Verlag“) gründete. Allerdings verstarb er schon drei Jahre später im Alter von nur 44 Jahren. Der Marsch „Attila“ mit der Werkbezeichnung „Marche hongroise triomphale“ (op. 211), entstand im Jahre 1907 in Budapest.


Youtube Videos


Damit Sie bei uns Youtube-Videos anschauen können, müssen Sie Youtube-Cookies akzeptieren. Cookie-Einstellungen öffnen

yt-preview
yt-preview
yt-preview

Bestellnummer:

22600

Komponist:

Julius Fucik

Arrangeur:

Siegfried Rundel

Verlag:

17

Grad:

4

Dauer:

3:50

Hörproben
Lesen
Preis

75,00 € *


Beschreibung


Info Julius Fucík, der weltberühmte Marschkomponist, wurde 1872 in Prag geboren. Er war ein echter böhmischer Musikant mit der ganzen Vielseitigkeit dieses Musikertyps. In seiner Geburtsstadt besuchte er das Konservatorium und studierte dort Violine und Fagott. 1891 nahm er zudem Kompositionsunterricht bei Antonín Dvorák. Als aktiver Musiker war Fucík jahrelang Fagottist in verschiedenen Sinfonie- und Theaterorchestern. Wie es im alten Österreich der Brauch war, hatte sich ein Musiker auch in einer Militärkapelle zu bewähren. Fucík ging zuerst zum niederösterreichischen Infanterie Regiment (IR) 84, bei dem er in Krems unter Josef Franz Wagner (Komponist „Unter dem Doppeladler“), dann in Wien unter dem ebenfalls berühmten Karl Komzák spielte. Viele Jahre aber war Julius Fucík selber Militärkapellmeister, am längsten beim IR 86, zu dem er 1897 noch bis nach Sarajevo reisen musste; 1900 wurde der Standort nach Budapest verlegt. Für Fucík waren diese Jahre auch kompositorisch sehr ergiebig, einer seiner berühmtesten Märsche „Einzug der Gladiatoren“, entstand in dieser Zeit. Von 1910 bis 1913 war er Kapellmeister beim IR 92 in Theresienstadt (seiner böhmischen Heimat) bis er nach Berlin zog, heiratete, dort ein Orchester und einen Musikverlag (den „Tempo-Verlag“) gründete. Allerdings verstarb er schon drei Jahre später im Alter von nur 44 Jahren. Der Marsch „Attila“ mit der Werkbezeichnung „Marche hongroise triomphale“ (op. 211), entstand im Jahre 1907 in Budapest.


Youtube Videos


Damit Sie bei uns Youtube-Videos anschauen können, müssen Sie Youtube-Cookies akzeptieren. Cookie-Einstellungen öffnen

yt-preview
yt-preview
yt-preview

Youtube Videos


Damit Sie bei uns Youtube-Videos anschauen können, müssen Sie Youtube-Cookies akzeptieren. Cookie-Einstellungen öffnen

yt-preview
yt-preview



Ähnliche Produkte


Bild
Caravan

Duke Ellington / Christoph Walter

106,25 €
Bild
SYMPHONIC ANTHEM

Wehr Mathias

133,90 €
Bild
Imperium Romanum

Wolfgang Vetter-Lohre

46,50 €
Bild
Kontraste

K. H. Bell

91,00 €


Gleicher Komponist


Bild
Erinnerung an Trient, op. 287

Julius Fucik / Siegfried Rundel

55,00 €
Bild
Husarenvedette, op 236

Julius Fucik / Jaroslav Zeman

65,00 €
Bild
Danubia, op. 229

Julius Fucik / Siegfried Rundel

55,00 €
Bild
Herzegowina, op. 235

Julius Fucik / Siegfried rundel

33,50 €


Gleicher Arrangeur


Bild
Florentiner Marsch, op. 214

Julius Fucik / Siegfried Rundel

75,00 €
Bild
Herzegowina, op. 235

Julius Fucik / Siegfried rundel

33,50 €
Bild
Die Lustigen Dirfschmiede, op. 218

Julius Fucik / Siegfried Rundel

55,00 €
Bild
Highland Cathedral

Michael Korb/ Ulrich Roever / Siegfried Rundel

65,00 €